Nachdem die LandesJugendEinzelmeisterschaft 2020 Corona bedingt ausfallen musste , konnten unsere Jugendlichen, Levi und Leo, dieses Jahr endlich an der LJEM in Rotenburg (Wümme) teilnehmen. Am 16.8 starteten Leo (U16), und Levi (U18) in das Turnier, welches mit 9 Runden und viel Rahmenprogramm gefüllt war.
Nach 7 Tagen stand dann das Ergebnis fest:
Leo holte in der U16 6 aus 9 Punkten und spielte unteranderem gegen den Landesmeister Remis. Dadurch konnte er sich den fünften Platz sichern.
Levi holte in der U18 2,5 Punkte, wodurch er auf Platz 18 landete.
Beide konnten somit mehr Punkte als ihre durch die DWZ errechnete Erwartung holen und können nun optimistisch in die anstehende Vereinsmeisterschaft starten.

Am 10.09.2021 startet die Vereinsmeisterschaft 2021/2022 mit 14 Teilnehmern. Sie wird als Rundenturnier ausgetragen.

Nach der langen Coronapause fand am vergangenen Freitag (23.07.) erstmals wieder ein richtiger Spielabend statt. Es wurde ein kleines Mannschaftsschnellturniergespielt.

Aufgrund der sinkenden Inzidenz können wir ab jetzt wieder zurück in die IGS. Damit finden ab dem 18.06. wieder Vereinsabende vor Ort statt. Gelegentlich wird es trotzdem noch Onlineturniere geben.
Die verbleibenden Spiele der Online Schnellschachmeisterschaft können auch vor Ort am Brett ausgetragen werden, im Modus 20+15.

Schweißausbrüche, Nervenzusammenbrüche, Herzattacken, Fassungslosigkeit, Entsetzen, Staunen und Ungläubigkeit. Hier wurde für den Zuschauer alles aber auch wirklich alles geboten:

Bis zum 36. Zug eigentlich noch alles im normalen Bereich… Was aber ab dann bis zum 104!!! Zug passierte kann man nicht beschreiben:

Im 48. Zug haben beide eine Dame und Niklas nur einen Bauern weniger. In teilweise nur wenige Sekunde Zeitverbleib stellte Niklas Gegner im 83. Zug doch tatsächlich die Dame ein:

Niklas sah das aber leider nicht verlor die Partie folgerichtig. Im 104 Zug war es dann auch endlich so weit. Niklas stand 1 Zug vorm Matt

Doch jetzt geschieht, dass für unmöglich gehaltene. Niklas Gegner ist nervös, hat wahrscheinlich schwitzige Hände und zieht die Dame tatsächlich auf f7?? Patt!!! Unfassbar. Dadurch endete der Kampf 2:2 und das Viertelfinale ist uns nur noch theoretisch zu nehmen, Gemäß Schach Orakel liegt die Wahrscheinlichkeit bei 91%

Fazit: Beide Mannschaften sind nach 5 Runden noch ungeschlagen und beide Mannschaften sind auf Kurs Viertelfinale!! Es bleibt spannend und macht riesig Spaß.